Bodenhorizont (2018/2019)

Pinselstrich
Spatenstich
Eroberung von jedem Flecken Bild
wie Grund und Boden
*
Willkommen im Erdreich
hier kannst du steinreich werden.
Schwarzes Gold hier
gibts metalliges Gold
transparentes Gold hier
gibts schmutziges Gold
und Gold.
*
Ein Steinchen von Welthang
*
Steine, Steine
vom Grossen stets ins Kleine
in ihren Adern fliesst kein Blut
Leben durch Dasein
Nicht Leben durch Puls
Es rieselt, es rieselt
durch Sprünge und durch Risse
Kinder und Kindeskinder
bis Sand
*
Schere, Stein, Papier!
*
In dem Geschichte
von Erde, Bergen, Steinmassiv
liegen in Lagen die Geschichten
der Erde selbst vertieft.
Sie schrieb sie zu stiller und zu lauter Stund
in und über und unter dem Grund
aus gutem Grund
aus triftigem, torfigem, lehmigem Grund
aus hartem, steinigem, heissen Grund
ohne Grund
ein muntrer Grund
Muttergrund
Muttermund

Damit gab und gibt sie sich Gesichter
die wir sichten, lesen und bestaunen
worauf wir leben, tanzen und bauen
worin wir Dinge verstauen
wovon wir Teile abbauen
wir prägen uns ein
und Meer.

Sieh dich selbst als Erde. Geht das?
Wenn nicht:
Sieh dich selbst als Zwiebel
– du bist eine, eine Erde und eine Zwiebel
wenn ich dich schneide kommen mir die Tränen
– du bist eine, eine Erde und eine Zwiebel
eine Augenweide
eine Weide vorauf meine Augen verweilen
mit einem Hundertgeschichtenkleid
aus dir, dir und dir
das zusammenhält
was ist, war und wird
was kam, tat und wirkte.
*
Wie alt fühlst du dich heute:
So alt wie ein Stein?
So alt wie eine Schachtel?
So alt wie eine Uhr?
So alt wie Jung?
Jung wie Blut?
Jung wie Gemüse?
Denk mal!
Wie alt muss sich die Erde fühlen verglichen mit dir?
So alt, sie würde gerne in Pension gehen.
Und wenn sie könnte, würde sie den Kopf in den Sand stecken
*
Wenn du den Kopf in den Sand steckst
wo möchtest du rauskommen?